Global Elternverein e.V.

zusammen lernen & zusammen leben

Image
  • Lesetraining
  • Gesundheits - und Ernährungsberatung
  • Lerntechniken
  • Psychologische. Beratung
  • Autogenes Training
  • Konzentrationstraining
  • ADHS/ ADS
  • LRS
  • Hyperaktivität
  • Sprachstörungen
  • Motorische Störungen
  • Ängste
  • Schlafstörungen
  • Allgemeine Unruhe
  • Stresssituationen (Schule, Prüfungen )
  • Psychosomatische Schmerzen

Nachhilfe & Hausaufgabenbetreuung

Erfahrene und kompetente Lehrkräfte
max. 5 Schüler pro Gruppe
Hinführung zum selbständigen Arbeit
Stärkung des Selbstvertrauens Angstfreies Lernen
Image
Unsere Nachhilfe umfasst pro Gruppe 210 Minuten Unterricht in der Woche
  • Deutsch
  • Französisch
  • Englisch
  • PCB
  • Englisch
  • Mathematik
Arbeitsmaterial wird kostenlos zur Verfügung gestellt ! Kurse auf Anfrage!

Beratung und Hilfestellung für Eltern und Kinder

  • Veranstaltung und Finanzierung von Seminaren, Vorträgen, Kursen und Infoabenden für Eltern
  • Beratung und Hilfestellung für Eltern und Kinder über die Alkohol- ,Drogen- und Kriminalitätsproblematik
  • Regelmäßiger Informationsaustausch mit den Eltern
  • Enge Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern
  • Hilfestellung bei der Schulwahl
  • Beratung in Erziehungsfragen
  • Informationen über die Möglichkeiten von Nachprüfungen und weiterführende Schulen
  • Für unsere Mitglieder ist die Beratung kostenlos
Global Elternverein Nürnberg Seminare
Global Elternverein Nürnberg Seminare für Hausfrauen

Nicht nur Schülern wird geholfen!

Neben unseren Sprachkursen für Vorschulkinder und Schulkinder, bieten wir auch umfassende Sprachkurse für Erwachsene an.

Soziale und kulturelle Aktivitäten

(Festlichkeiten, Integrationsprogramme, Sport, Theater, etc.)

Reisen und Freizeitaktivitäten (Städtereisen, Museumsbesichtigung, Wanderungen usw.)

Kooperation mit anderen Organisationen in Sachen Dialog, multikulturelle Zusammenarbeit etc .


Das Sprachcamp hat das Ziel, die Teilnehmer auf den Übertritt in die nächst höhere Schule vorzubereiten.
Eine gute Balance zwischen Spiel und Spaß, aktiver Mitarbeit die locker ist und doch einen Unterrichtscharakter hat,soll die Basis für die Ferienmaßnahme sein.

Motivation zum Lernen und Spaß am Lernen soll ein weiteres Ziel des Camps sein. Durch sprachliche und schriftliche Darstellungen der Erlebnisse des Tages sollen bei Abholung der Kinder (16 Uhr) die Eltern mit eingebunden werden.

Grundlegende Zielsetzungen:
Sprachliche Förderung, Lernen ohne Stress an verschieden Orten außerhalb der Schule, Kennenlernen von Arbeitswelten und Berufen, bessere soziale Kontakte, Sensibilisierung der Sinne für die Natur und Kunst,Tipps für das effektive Lernen Zuhause.

Deutschkurs für Flüchtlingskinder

Hier sieht man schöne Bilder aus unserem Deutschkurs für Flüchtlingskinder. Es wird viel gemalt, gesungen und gespielt, dadurch kann man Deutsch spielend einfach lernen.

Kindergruppe, Jugendlichengruppe, Erwachsenengruppe
zusätzlich Deutschcomputerkurs (2 Erwachenengruppen)

Sprachcamp

Beispiel unserer Arbeit

Ziel des Sprach Camps war die Sprachförderung, die spielerisch und lebensnah im Kontext einer Ferienfreizeit vermittelt wurde. In einer zweiwöchigen Ferienfreizeit gehörten deshalb Sprachförderung, Theater und Freizeit als gemeinsames Leben und Lernen selbstversändlich zusammen.

Das Angebot richtete sich an 20 Nürnberger Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund, die ab dem Schuljahr 2009 und 2010 (Osterferien), die vierte Klasse besuchen sollten und als "besonders sprachföderbedürftig" eingestuft wurden. Die ausgewählten Kinder nahmen in ihren Schulen an der additiven Sprachförderung teil.

Konzeption, Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bzw. Studierenden wurde vom Global Elternverein e.V. durchgeführt.

Sprachförderung gelingt in diesem Konzept nur, wenn alle drei Teile produktiv zusammenarbeiten und ineinander greifen, aber auch in ihrer fachlichen Eigenständigkeit und mit ihrem spezifischen Chancen differenziert vermittelt werden.

Vernetzung und Eigenständigkeit der drei Teile in Bezug auf Inhalte und Ziele. Methoden und Arbeitsprinzipien/Arbeitsstrukturen müssen transparent werden.
Image

Schlechte Noten muss man nicht hinnehmen!

In Zeiten, in denen der Leistungsdruck immer größer wird und der Anspruch an Bildung zunehmend steigt, ist Nachhilfe oft die einzige Rettung.
Dauerhaft schlechte Noten in Mathe, Englisch und Co. müssen jedoch nicht einfach hingenommen werden. Je früher Sie etwas gegen fachliche Schwächen unternehmen, desto besser.

AGG

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

 Durch das AGG wurde im Jahre 2006 gesetzlich geregelt, dass NIEMAND wegen seiner Rasse, ethnischen Herkunft, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden darf.

 

Allein das Bedürfnis des Gesetzgebers, derartige Benachteiligungen gesetzlich unter eine Sanktion zu stellen, zeigt, dass man nicht früh genug damit beginnen, Anti-Diskriminierungsarbeit zu leisten.

Unser Hortkonzept ist darauf aufgebaut, gemeinsam miteinander und nicht nebeneinander zu leben und zu lernen und hierbei auf die individuellen Bedürfnisse des einzelnen Kindes einzugehen. 

Ziel des Gesetzes ist es, rassistische Diskriminierungen oder jene, die wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität erfolgt sind, zu verhindern oder zu beseitigen. Das AGG regelt die Ansprüche und Rechtsfolgen bei Diskriminierungen sowohl für das Arbeitsleben als auch für das Zivilrecht.

©2018 Global Elternverein e.V.

Search